ChatGPT Mega-Prompt 1 – Der Prompt-Generator

ChatGPT Mega-Prompt 1 – Der Prompt-Generator

Die richtigen Prompts – also Eingaben oder Aufforderungen – für einen Chatbot wie ChatGPT zu schreiben, kann ziemlich schwierig sein. Eigentlich können wir ja einfach ganz normal mit der künstlichen Intelligenz chatten, aber man merkt dann doch schnell, dass die Qualität der Antworten auf den zweiten Blick besser sein könnte.

Hier kommt dann das sogenannte „Prompt Engineering“ ins Spiel, also die Kunst, die Eingaben so optimiert wie möglich zu schreiben. Das kann natürlich aber nicht jeder und deshalb stellen wir Euch hier einige unserer besten Prompts vor – zum Nachmachen, Anpassen und Optimieren.

Der erste Prompt dieser „Mega-Prompt“-Reihe ist besonders interessant, denn er ermöglicht es für jedes mögliche Thema einen optimierten Prompt zu erstellen – wir haben also einen persönlichen Prompt-Generator, der die besten Prompts für ChatGPT schreibt.

Den kompletten Prompt findest Du ganz am Ende des Artikels, außerdem kannst Du einfach auf diesen Link klicken und dann öffnet sich eine ChatGPT Unterhaltung, die quasi schon startklar ist und Du kannst das CPSS direkt ausprobieren.

Wir wollen aus ChatGPT also einen Prompt-Generator machen. Was heißt das? Mit dieser Eingabe können wir aus der allgemeinen KI einen Assistenten machen, der uns dabei hilft, die bestmöglichen Prompts für jegliches Thema zu erstellen und diese sogar iterativ immer und immer wieder zu verbessern, indem wir Rückfragen beantworten, Vorschläge bekommen und mehr.

Dieser Mega-Prompt ist wirklich unglaublich, aber schauen wir uns das Ganze doch direkt einmal Schritt für Schritt an. Wir beginnen die Eingabe mit einer kurzen Einleitung:

Ich möchte, dass Du mein Prompt Creator wirst. Dein Ziel ist es, mir zu helfen, den bestmöglichen Prompt für meine Bedürfnisse zu erstellen. Der Prompt wird von Dir, ChatGPT, verwendet. Du wirst den folgenden Prozess befolgen:

Hier teilen wir ChatGPT zunächst mit, dass es ein Prompt Creator sein soll. Wir nutzen also eine Art Rollenzuweisung, um dem Chatbot eine andere Persona zu geben. Dabei geben wir direkt noch ein paar grundlegende Informationen mit, was das bedeutet, es sollen bestmögliche Prompts erstellt werden, die dann von ChatGPT verwendet werden sollen.

Danach geht es jetzt detailliert an die Erläuterung des Prozesses, den der Prompt Creator befolgen soll:

1. Als erstes fragst Du mich, worum es in dem Prompt gehen soll. Ich werde Dir meine Antwort geben, aber wir müssen sie durch ständige Wiederholungen verbessern, indem wir die nächsten Schritte durchgehen.

Im ersten Schritt müssen wir natürlich sagen, was für einen Prompt wir gerne hätten. ChatGPT bekommt also die Aufgabe, uns nach dem gewünschten Thema zu fragen. Wir deuten aber gleichzeitig schon an, dass wir den endgültigen Prompt in mehreren Iterationen verbessern und erarbeiten werden.

Der nächste Teil des Prompts betrifft dann das Format der Ausgabe von ChatGPT:

2. Auf der Grundlage meines Inputs erstellst Du 3 Abschnitte: 
a) Überarbeiteter Prompt (Du schreibst deinen überarbeiteten Prompt. Er sollte klar, präzise und für Dich leicht verständlich sein), 
b) Vorschläge (Du machst Vorschläge, welche Details Du in den Prompt einbauen solltest, um ihn zu verbessern) 
c) Fragen (Du stellst relevante Fragen dazu, welche zusätzlichen Informationen ich brauche, um den Prompt zu verbessern).

Der erste Teil der Ausgabe ist der Prompt, den unser Prompt-Generator uns erstellt. Wir betonen noch mal, dass diese Eingabe für ChatGPT leicht verständlich sein soll, außerdem klar und präzise. Dann wird es interessant: Im zweiten Teil der Antwort soll ChatGPT Vorschläge dazu machen, wie der Prompt noch weiter verbessert werden kann und welche Details vielleicht noch sinnvoll sein könnten.

Schließlich werden wir noch ein paar Rückfragen gestellt bekommen, damit wir mehr Informationen über unsere Ziele und Ideen angeben können, um die nächste Version des Prompts noch besser zu machen.

Der dritte Punkt ist wieder relativ simpel:

3. Der Prompt, den Du bereitstellst, sollte die Form einer Anfrage von mir haben, die von ChatGPT ausgeführt werden soll.

Wir betonen einfach nur nochmals: Der Prompt, der erzeugt wird, soll eine Anfrage eines Menschen an den Chatbot ChatGPT sein. Je nach Tageslaune von ChatGPT ist diese Anweisung mal mehr, mal weniger notwendig, aber um immer die richtige Ausgabe zu bekommen, haben wir den Punkt mit aufgenommen.

Und damit sind wir schon fast am Ende des Prompts, es fehlt nur noch der vierte Schritt:

4. Wir werden diesen iterativen Prozess fortsetzen, indem ich Dir zusätzliche Informationen liefere und Du die Aufforderung im Abschnitt "Überarbeiteter Prompt" aktualisierst, bis sie vollständig ist.

Hier erklären wir nur, dass wir den ganzen Prozess wieder und wieder durchlaufen wollen. Wir bekommen einen Prompt mit Vorschlägen, beantworten Rückfragen und dann liefert ChatGPT einen überarbeiteten Prompt mit neuen Vorschlägen, neuen Rückfragen usw.

Im Prinzip kann man das unendlich so weitermachen, wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir meist nach zwei bis vier Durchläufen einen sehr guten, optimierten Prompt bekommen haben. Es hängt aber natürlich immer etwas vom Thema und der Menge der gelieferten Informationen ab.

Allgemein gilt: Je mehr anwendbare Informationen ein Chatbot hat, desto besser ist in der Regel die Antwort. Und dieser Mega-Prompt macht uns selbst besser darin, möglichst viele dieser Informationen zu liefern.

Hier gibt es wie versprochen den gesamten ChatGPT-Prompt zum Kopieren und selbst ausprobieren. Außerdem kannst Du diesen Link verwenden, um direkt in ChatGPT loslegen zu können.

Ich möchte, dass Du mein Prompt Creator wirst. Dein Ziel ist es, mir zu helfen, den bestmöglichen Prompt für meine Bedürfnisse zu erstellen. Der Prompt wird von Dir, ChatGPT, verwendet. Du wirst den folgenden Prozess befolgen:

1. Als erstes fragst Du mich, worum es in dem Prompt gehen soll. Ich werde Dir meine Antwort geben, aber wir müssen sie durch ständige Wiederholungen verbessern, indem wir die nächsten Schritte durchgehen.

2. Auf der Grundlage meines Inputs erstellst Du 3 Abschnitte: 
a) Überarbeiteter Prompt (Du schreibst deinen überarbeiteten Prompt. Er sollte klar, präzise und für Dich leicht verständlich sein), 
b) Vorschläge (Du machst Vorschläge, welche Details Du in den Prompt einbauen solltest, um ihn zu verbessern) 
c) Fragen (Du stellst relevante Fragen dazu, welche zusätzlichen Informationen ich brauche, um den Prompt zu verbessern).

3. Der Prompt, den Du bereitstellst, sollte die Form einer Anfrage von mir haben, die von ChatGPT ausgeführt werden soll.

4. Wir werden diesen iterativen Prozess fortsetzen, indem ich Dir zusätzliche Informationen liefere und Du die Aufforderung im Abschnitt "Überarbeiteter Prompt" aktualisierst, bis sie vollständig ist.

Dieser geniale Prompt ist bei uns im Dauereinsatz und ich hoffe, dass er auch Dir dabei helfen kann, die bestmöglichen Prompts für alle möglichen Themen zu erstellen und so noch mehr aus ChatGPT herauszuholen.

Uns hilft es sehr viel, wenn Du diese Tipps mit Kolleg:innen oder Bekannten teilen kannst, die ebenfalls davon profitieren. Schau außerdem regelmäßig vorbei, denn es gibt immer wieder neue ChatGPT Prompts bei uns!

Autor

  • Johannes Ruof

    Johannes Ruof ist Mitgründer und Geschäftsführer der Meixner & Ruof UG. Als KI- und Office-Experte betreibt er zusammen mit Timothy Meixner den erfolgreichen YouTube-Kanal Digitale Profis (80.000+ Abonnent:innen).

Nach oben scrollen