Der Microsoft 365 Copilot ist endlich für alle verfügbar

Der Microsoft 365 Copilot ist endlich für alle verfügbar

Auf diese Nachricht haben vermutlich nicht nur wir schon lange gewartet: Microsoft macht die Premiumversion von Copilot auch für kleine Unternehmen und vor allem auch Privatanwender verfügbar – jetzt können wir wirklich alle die KI in Windows und Office nutzen – und sogar Copilot GPTs, also eigene Versionen der KI, ähnlich wie bei ChatGPT stehen wohl in den Startlöchern!

Wir konnten heute schon die ersten Eindrücke sammeln und haben sie für euch in diesem Video zusammengefasst.

COPILOT PRO FÜR ALLE - Endlich gibt's die Microsoft KI in Office (Word, Excel, Powerpoint & Outlook)

Nachdem Microsoft schon vor ein paar Tagen Apple kurzzeitig als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst hatte, legt der Konzern jetzt direkt nach und läutet die Ära der künstlichen Intelligenz wohl endgültig ein.

Nachdem es für große Unternehmen mit einem Enterprise-Plan für Office ab 300 Lizenzen ja jetzt schon eine Weile die Möglichkeit gab Copilot auch in Excel und Co. zu verwenden wird die KI jetzt für alle zugänglich gemacht.

Wie kann ich den Microsoft 365 Copilot nutzen?

Es gibt zum einen die Option für kleine Unternehmen, also auch zum Beispiel mit einem Office Business Plan, wie wir ihn bei Digitale Profis haben, für ca. 337€ jährlich pro User und Lizenz.

Darin enthalten ist dann die Integration von Copilot in viele Office Programme und der Microsoft 365 Chat, der es uns erlaubt, auf viele Informationen innerhalb unseres Unternehmens schnell und einfach zuzugreifen.

Die neuen Optionen von Microsoft für kleine und mittelständische Unternehmen

Zum anderen gibt es eine Option für Privatanwender, die sich jetzt das Upgrade zu Copilot Pro – so der offizielle Name – für 22€ monatlich kaufen können. In diesem Abo sind dann vor allem die folgenden Dienste enthalten:

  • Immer Zugriff auf das GPT4 und GPT4 Turbo Modell im Chatbot
  • Die Integration der Copilot KI in ausgewählte Office Programme
  • Bis zu 100 Boosts pro Tag für die Bilderzeugung mit Microsoft Designer

Der neue Copilot in Word

Entwürfe in Word erstellen lassen

Wenn ich den neuen Copilot dann habe und beispielsweise ein neues Word-Dokument öffne, sehe ich direkt ein Eingabefenster, das mir dabei helfen soll, einen ersten Entwurf zu verfassen. Das Konzept ist denke ich für die Meisten nichts neues mehr – ich gebe hier einfach ein, was ich machen will, und bekomme dann Text erzeugt.

Ich finde den Copilot auch immer oben im Menüband unter Start, hier kann ich jederzeit neues generieren lassen oder auch Dinge in meinem Dokument ändern. Es wird dann eine Seitenleiste geöffnet, in der ich Zugriff auf die künstliche Intelligenz habe.

Copilot in der Seitenleiste von Word

Alternativ dazu kann ich in jeder Zeile innerhalb eines Word-Dokuments auf das kleine Copilot-Icon klicken, das angezeigt wird. Dieser Klick öffnet mir dasselbe Eingabefenster, das ich in einem neuen Dokument bekomme und auch hier kann ich einfach über eine Text-Aufforderung, einen Prompt, Text von der KI generieren lassen.

Das Copilot Icon im Dokument

In diesem Eingabefenster gibt es auch die Option auf Dateien zu verweisen, zum Beispiel andere Word-Dokumente, PowerPoint Präsentationen oder mehr, um Informationen aus diesen Dokumenten zu verwenden. Kleiner Hinweis: Die Datei-Option gibt es nur in der Vollversion von Word, in der Web-Oberfläche ist sie zumindest Stand jetzt nicht vorhanden.

Der neue Copilot in PowerPoint

Die Copilot-Seitenleiste in PowerPoint

Auch in PowerPoint finde ich die Copilot Option im Menüband und kann dann eine Art Chat in der Seitenleiste hier nutzen. Ich habe hier beispielsweise einmal versucht eine Präsentation über Machine Learning erstellen zu lassen. Das dauert dann zwar kurz, aber als Ergebnis bekomme ich tatsächlich eine schicke PowerPoint Präsentation erzeugt.

Auf der ersten Folie wurde sogar eine kleine Animation eingebaut und auch die weiteren Folien sehen auf den ersten Blick, trotz meinem sehr einfachen und allgemeinen Prompt, vielversprechend aus, vor allem als erster Entwurf. Hier kann uns die künstliche Intelligenz sicher einiges an Arbeit abnehmen.

Der neue Copilot in Outlook

Ein Programm, in dem wir viel Potenzial sehen ist sicherlich Outlook. Hier haben wir Copilot an verschiedensten Stellen entdeckt.

Ich kann mir beispielsweise die wichtigsten Punkte aus einer langen Mail schnell und einfach zusammenfassen, indem ich auf diesen Button klicke. Es dauert meiner Meinung nach noch etwas lange, aber dennoch eine schöne Option.

Aber auch zum Erstellen und Antworten auf E-Mails haben wir natürlich Möglichkeiten.

Ich muss dafür einfach nur kurz mit einem Prompt angeben, was der Inhalt sein soll. Bei der erstellten Antwort kann ich dann wie eigentlich bei allen von Copilot erstellten Texten, auch beispielsweise in Word, noch Anpassungen vornehmen, Ton oder Inhalt ändern, etc.

Der neue Copilot in Teams

In dieselbe Produktivitätsrichtung gehen natürlich auch die neuen Funktionen von Teams, hier müssen wir aber noch mehr testen und ausprobieren, aber die in den Trailern ja auch immer wieder gezeigten Funktionen wie Besprechungen zusammenfassen, Aufgaben sammeln, und so weiter bergen sicherlich einiges an Potenzial.

Copilot in Teams | Get meeting overviews

Der neue Copilot in Excel

Für alle, die sich auf künstliche Intelligenz in Excel so gefreut haben wie ich, gibt es aktuell noch einen kleinen Dämpfer. Aktuell gibt es den Copiloten in Excel noch nicht, in der Ankündigung findet man dazu nur den Vermerk, dass es bei Excel aktuell nur Englisch als Vorschau funktioniert.

Was das genau bedeutet und ob es vielleicht einen Workaround gibt, werden wir hoffentlich bald für euch herausfinden, denn hier sind die Möglichkeiten ja wirklich super spannend.

Der Microsoft 365 Chat für Unternehmen

Relevant für alle, die ein geschäftliches Abo nutzen ist auch noch der Microsoft 365 Chat. Das kann man sich dabei vorstellen, wie eine Version des Copilot-Chatbots aus dem Web, die Zugriff und Wissen über alle firmeninternen Daten, Mitarbeitende und Dokumente hat. Ich kann zum Beispiel nach Aufgaben für mich suchen, Dokumente finden oder Informationen über meine Kolleginnen und Kollegen erfragen.

Im MS365 Chat findet man einfach Informationen

Update für die Web-Oberfläche von Copilot

Wer sich zukünftig mit dem Geschäftsaccount auf die Website copilot.microsoft.com bewegt findet dort übrigens dann auch einen Schalter mit den Optionen Arbeit und Web. Web beinhaltet die bekannte Oberfläche mit dem Chat und neuerdings Plugins, während der “Arbeits-Modus“ eigentlich quasi die Web-Version des Microsoft 365 Chats ist, also auch hier haben wir dann Zugriff auf Infos aus dem Unternehmen selbst.

Ankündigung von Copilot GPTs

Ein Thema aus der Ankündigung, das wir bisher noch vermissen, das aber auch offiziell noch ein bisschen dauert sind die Copilot GPTs. Hier soll genau wie mit ChatGPT die Möglichkeit bestehen eine Art eigenen Chatbot zu trainieren, den man dann nutzen kann. Aktuell wie gesagt aber noch nicht live, wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden, wenn sich da etwas tut.

Nach oben scrollen